alle anzeigen

EVO erwirbt Traditionsunternehmen Rudolph

EVO erwirbt Traditionsunternehmen Rudolph

Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) hat ein weiteres Logistikunternehmen erworben. Nach Worten von Dr. Kurt Hunsänger, dem Technikvorstand der EVO, ist ein entsprechender Kaufvertrag dieser Tage mit der „R. Rudolph Rohr- und Kanalreinigungs GmbH“ unterzeichnet worden. Das Offenbacher Traditionsunternehmen wird dem Vorstand zufolge zum 1. August an eine EVO-Tochter übergehen, den Entsorgungs-Spezialisten „Frassur GmbH“ mit Sitz in Mörfelden-Walldorf.

Die Frassur beschäftigt nach dem Kauf der Rudolph GmbH rund 50 Mitarbeiter, sagte deren Geschäftsführer Christian Meret. Der Gesamtumsatz beläuft sich auf rund 15 Millionen Euro.

Wie Hunsänger weiter berichtete, wechselt der Eigentümer, Ronald Rudolph, in den wohlverdienten Ruhestand und hatte deshalb beschlossen, sein Unternehmen an die EVO zu verkaufen. „Wir werden den Betrieb unter neuem Namen fortführen“, machte der Technikvorstand deutlich. Die zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Rudolph werden in der Frassur übernommen; der Notrufservice rund um die Uhr bleibe für die Kundschaft erhalten.

Das Familienunternehmen Rudolph war im Jahr 1959 gegründet worden; und zwar von Gottfried Rudolph, dem Großvater des bisherigen Geschäftsführers Ronald Rudolph. Das Unternehmen hilft bei verstopften Rohren und Abflüssen, überprüft Kanalleitungen und arbeitet bei der Lokalisierung von Störungen mit einem modernen TV-Video-System, wodurch sich der Aufwand und die Beeinträchtigungen für die Kunden bei der Schadensbehebung reduziert. Zu den Kunden gehören Hauseigentümer, Mieter, Behörden, Gewerbebetriebe, Kommunen und Wohnungsbauunternehmen.

Bookmark and Share

Es können keine Kommentare abgegeben werden.